Ausrüstung

Zur Ausrüstung eines echten Pfadfinders gehören:

ausrüstung1Die Kluft; Sie besteht aus extrem widerstandfähigem Stoff, schützt vor Wind, Kälte und Sonne und ist somit ideal geeignet, um jeden Pfadfinder auf seinen Abenteuern zu begleiten. Außerdem dient sie natürlich auch, als Erkennungszeichen und kann, jedem, der weiß, was die verschiedenen aufgenähten Abzeichen auf ihr bedeuten, schon sehr viel über den Träger verraten

Das Halstuch; schützt vor Wind und Kälte, als Kopfbedeckung vor Sonne und ab und an als provisorischer Druckverband (wenn’s mal hart auf hart kommt), aber vor allem kann man an der Farbe des Halstuchs erkennt, welcher Stufe der Pfadfinder angehört.

Das Taschenmesser; man braucht es immer und überall!

 

Mit diesen drei Ausrüstungsgegenständen kann man sich schon gut und gerne einen echten Pfadfinder nennen, bekommen kann man die Kluft, das Halstuch und alles andere übrigens im Internet oder direkt bei den Leitern im Stamm Ludwigsburg.

Vergrößern kann man seine Ausrüstung natürlich immer, zum Beispiel durch:

Den Kompass

Die Karte

Das Erste-Hilfe-Kit

Den Pfadfinderhut

Das Feuersteinset

Das Essgeschirr

Das Kochgeschirr

Die Nadel

Den Faden

unendlich viele Aufnäher

Die Juja

Die Gitarre

Die Wanderschuhe

Die Trinkflasche

Allerdings ist in den meisten Fällen weniger mehr.