Friedenslichtaktion

262354-Friedenslicht_CMYK

Wer? Wölflingsstufe
Wann? etwa 3Wochen vor Weihnachten und am 24.12.

 

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen und soll ein Zeichen für den Frieden und gegen kriegerische Auseinandersetzungen auf der ganzen Welt sein. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Ähnlich der olympischen Fackel wird die Flamme dann zu uns transportiert, um in Aussendungsgottesdiensten an uns Pfadfinder übergeben zu werden. Seit 21 Jahren verteilen die vier Ringverbände gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht.

Nach dem Aussendungsgottesdienst pflegen wir die kleine Flamme dann jedes Jahr etwa 3 Wochen bei uns zu Hause, damit sie am Heiligen Abend von den Wölflingen, während des Krippenspiels in die Hl. Dreieinigkeit Kirche gebracht werden kann und an die ganze Gemeinde, als Symbol für Frieden und Völkerverständnis, ausgehändigt wird. Die kleine Flamme aus Bethlehem brennt von da an als ewiges Licht hinter dem Altar.

Hier gehts zur offiziellen Website der Friedenslichtaktion:

http://www.friedenslicht.de/